Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz

VERANSTALTUNGSTIPP, 08. November 2017

Zahnarztpraxis & Dental-Labor - Zwei Unternehmen in enger Beziehung, heute und in Zukunft

EINLADUNG zum Dialog

Bei unserer täglichen Arbeit ist erstklassige Qualität eine Selbstverständlichkeit, aber was macht den Unterschied? Wo verbergen sich Service und Zusatznutzen?

Als innerhalb der Branche weltweit führender Fachverlag hat der Quintessenz-Verlag Berlin LUBBERICH, eines der besten Labore in Deutschland, gebeten, aus den unternehmerischen Erfahrungen innerhalb der Zahntechnikbranche und des eigenen Labors zu berichten und ein Buch zu schreiben. Auf diese Anerkennung sind wir sehr stolz. In den vergangenen Jahren entstand so "Unternehmen Zahntechnik - Zukunft braucht Mut und Ideale" - ein bisher in der Art nicht da gewesenes, aber für Zahntechnikinteressierte so wichtiges Buch. Zentrales Thema des Buches ist, dass nicht nur die Technik den Erfolg eines Labors beeinflusst, sondern viele betriebswirtschaftliche und soziale Faktoren gleichermaßen dazu beitragen.

Unter der Moderation von Julia Kasper, WHU-Absolventin, Unternehmensgründerin und ehemalige Mitarbeiterin von Lubberich, sollen im DIALOG mit

  • Zahnärztin Frau Dr. Silke Buhr aus Niederzissen
  • Zahnarzt Herrn Dr. Harald Dahm aus Koblenz und den
  • Zahnärzten Doktores Frau Franca-Marie und Herrn Marcel Müller aus Rennerod

einige Impulse herausgearbeitet und aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert werden. Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein, teilzunehmen, mitzusprechen.

  • Was bringt stets zeitgemäße und innovative Zahntechnik?
  • Wie kann ein Labor unterstützen in Bezug auf die digitale Praxis?
  • Organisation und Führung - Labormanagement bei Lubberich
  • Wie läuft meine Praxis rund? - Praxismanagement und Organisation der Zahntechnik
  • Vor- und Nachteile eines eigenen Praxislabors
  • Wie betreibt Lubberich Servicestellen?
  • Teamarbeit - Ein gutes Team ist immer besser als der Einzelne

Veranstaltungsort: Lubberich Dental-Labor
Datum: Mittwoch, 08. November 2017
Uhrzeit: 17.00 bis ca. 19.00 Uhr

Sichern Sie sich einen Platz, klicken Sie HIER um sich anzumelden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl dieser Veranstaltung begrenzt ist und wir die Plätze nach Eingang der Anmeldungen berücksichtigen.

Anmeldeschluss ist der 27. Oktober 2017

Wir bitten freundlich um Beachtung, dass ein Rücktritt von der Veranstaltung nur bis zu diesem Termin möglich ist. Die entsprechende Mitteilung muss rechtzeitig schriftlich an das Lubberich Dental- Labor erfolgen. Danach ist eine Erstattung des Beitrages nicht mehr möglich, da wir selbst entsprechende Zahlungsverpflichtungen haben.

Für ihr leibliches Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine interessante Veranstaltung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Lubberich-Team

Geschrieben von: Nicole WeinemErschienen am: 
20.09.2017

VERANSTALTUNGSTIPP, 25. Oktober 2017

Prävention von Haltungsdefiziten und Rückenschmerzen im beruflichen Alltag

Nacken- und Rückenprobleme durch Fehlbelastung in Beruf und Freizeit, durch Haltungsschwäche, durch zu geringe Beanspruchung oder durch Überforderung beschäftigen nicht nur unsere Branche. Aber gerade Zahnärzte leiden bei ihrer täglichen Arbeit unter erheblicher Fehlbelastung bei oft ungünstiger Arbeitshaltung.

Dr. Martin Weiß aus Rosenheim, Arzt für Allgemeinmedizin und Chirotherapie, hat sich auf Prävention und Therapie dieser Leiden spezialisiert. Als ärztlicher Berater für Kieser Training und Buchautor (Muskelkraft ist die stärkste Medizin, Lüchow Verlag) vertritt er ein Behandlungskonzept, das der gängigen Lehrmeinung von Orthopädie und Physiotherapie in weiten Teilen widerspricht.  Wir konnten ihn für einen Vortrag gewinnen.

Inhalt des Vortrages:

  • Ursachen akuter und chronischer Nacken- und Rückenschmerzen
  • Langzeitfolgen chronischer Fehl- und Mangelbelastung
  • Prävention von Haltungsdefiziten und Rückenschmerzen mit 2 x 30 Minuten Training pro Woche
  • Therapie mit den Schwerpunkten „Manuelle Therapie“ und „Kräftigungstherapie“

Bitte melden sie sich rasch an, es wird spannend und die Plätze sind limitiert.

Veranstaltungsort: Lubberich GmbH Dental-Labor, Koblenz

Datum: Mittwoch, 25. Oktober 2017

Uhrzeit: 18:00 - 19:30 Uhr

Kostenbeitrag: 135,- € inkl. MwSt.

Sichern Sie sich einen Platz, klicken Sie HIER um sich anzumelden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl dieser Veranstaltung begrenzt ist und wir die Plätze nach Eingang der Anmeldungen berücksichtigen.

Anmeldeschluss ist der 13. Oktober 2017

Wir bitten freundlich um Beachtung, dass ein kostenfreier Rücktritt von der Veranstaltung nur bis zu diesem Termin möglich ist. Die entsprechende Mitteilung muss rechtzeitig schriftlich an das Lubberich Dental- Labor erfolgen. Danach ist eine Erstattung des Beitrages nicht mehr möglich, da wir selbst entsprechende Zahlungsverpflichtungen haben.

Für ihr leibliches Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen interessanten Abend.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Lubberich- Team

Geschrieben von: Nicole WeinemErschienen am: 
19.09.2017

PRESSEMITTEILUNG der Koblenzer Bürgerstiftung

5.000 Euro-Spende für KoblenzerLernpatenProjekt

Die Freude war groß bei der Scheckübergabe für das KoblenzerLernpatenProjekt: Kathleen Benekenstein, Geschäftsführerin KoblenzerBürgerStiftung (links), Alois C. Lubberich, Geschäftsführer Lubberich GmbH Dental-Labor (Mitte) und Rainer Linnig, Vorstandsvorsitzender der KoblenzerBürgerStiftung

Koblenzer Unternehmer nutzt eigenes Firmenjubiläum für eine gute Tat

Anlässlich des 40jährigen Firmenjubiläums hatte Alois C. Lubberich, Geschäftsführer der Lubberich GmbH Dental-Labor in Koblenz, einen ungewöhnlichen Wunsch an seine Gäste: Er bat sie, zu den Feierlichkeiten keine Geschenke mitzubringen und stattdessen das von der KoblenzerBürgerStiftung initiierte und in Eigenregie durchgeführte   Lernpatenprojekt zu unterstützen. Stolze 5.000,- Euro kamen so durch die Spenden der Gäste und einer Extrazulage von Lubberich persönlich zusammen. Er hob hervor, wie wichtig für ihn und sein Unternehmen die Unterstützung sozialer, regionaler Projekte sei. „Wir sind sehr glücklich über derartig großzügige Spenden. Tragen sie doch wesentlich dazu bei, unser wichtiges Lernpatenprojekt zukunftssicher weiter fortführen zu können“, betonte Rainer Linnig, Vorstandsvorsitzender der KoblenzerBürgerStiftung, und nahm gemeinsam mit Geschäftsführerin Kathleen Benekenstein den symbolischen Scheck entgegen.

Das Lernpatenprojekt der KoblenzerBürgerStiftung, bei dem über 80 Lernpatinnen und Lernpaten ehrenamtlich an Koblenzer Grundschulen im Einsatz sind, unterstützt Grundschulkinder in ihren emotionalen, kognitiven und sozialen Fähigkeiten und verhilft so zu besseren Bildungschancen. Mehr unter: www.koblenzerbuergerstiftung.de

Geschrieben von: Nicole WeinemErschienen am: 
13.09.2017

Herzlichen Glückwunsch!

Dr. Michael Kann eröffnet seine Zahnarztpraxis Galatea zum 19.08.2017

ZTM Olga Hergert beglückwünschte Dr. Michael Kann am Tag der offenen Türe zur Neueröffnung seiner Zahnarztpraxis Galatea

Dr. Kann bietet alle Bereiche der modernen Zahnmedizin an. In seiner Praxis vereinigen sich Tätigkeitsschwerpunkte von Kieferorthopädie über Endodontie bis zur Implantologie. Damit bietet die Praxis beste Voraussetzungen, ihre Patienten von Standardversorgungen bis hin zu komplexen Gesamtrehabilitationen zu versorgen. Das praxiseigene DVT-Gerät ermöglicht aufwändige implantologische Eingriffe mittels 3D-Navigation.

Frau Dr. Ann Babett Christoffers, Endodontie, und Prof. Dr. d’Hoedt (z. Zt. noch Chef der Oralchirurgie in der Uni Mainz) ergänzen das Behandlerteam.

Das gesamte Lubberich-Team wünscht Dr. Michael Kann viel Erfolg und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Geschrieben von: Andreas MoserErschienen am: 
30.08.2017

Spende zum doppelten 40. Geburtstag

Pressemitteilung des Kinderschutzbundes Höhr-Grenzhausen

 

Jubilare unter sich: Zu seinem eigenen 40. Geburtstag hat das Lubberich Dental-Labor andere großzügig beschenkt - auch den Deutschen Kinderschutzbund in Höhr-Grenzhausen zu dessen 40. Geburtstag.

Die Vorsitzende des Ortsverbandes Höhr-Grenzhausen / Kreisverband Westerwald, Heidi Ramb (rechts im Bild) und Schatzmeisterin Cora Borowski freuten sich sehr über die 1.000,- Euro, die Andreas Moser, geschäftsführender Gesellschafter von Lubberich, mitgebracht hatte. Das Dental-Labor investiere in Kinder und Jugend - zum einen aus sozialen Gründen, zum andern im Interesse künftiger Mitarbeiter- (und Kunden-) generationen, sagte Moser. Die Arbeit des Kinderschutzbundes in Kitas und Schulen helfe, niemanden zurück zu lassen und sei vorbildlich. Heidi Ramb sagte zu: Das Geld kommt den Hilfeprojekten für Kinder zugute.

Geschrieben von: Andreas MoserErschienen am: 
29.08.2017

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91RSS V 0.91
RSS 2.0RSS V 2.0