Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz

Kronen – neuer Schutz und dauerhafte Festigkeit

Jede Krone ist ein kleines Kunstwerk, das im Dentallabor aufwendig hergestellt wird und den Zahn mit Gold, Titan, Keramik oder Kunststoff sicher umhüllt.

Wenn die Zahnwurzel noch intakt, aber der Zahn so stark zerstört ist, dass ein Inlay keinen Halt mehr findet, wird eine Krone über den Zahn gestülpt. Den echten Zähnen am ähnlichsten sind Vollkeramikkronen, die für den Bereich der Vorderzähne erste Wahl sind. Die längste Lebensdauer haben Metallkeramik-Kronen aus fast reinem Gold. Auch gesetzliche Krankenkassen finanzieren jede Krone mit einem festen Zuschuss.

Teil-Kronen

Ist ein Zahn für eine Vollkrone „zu gesund“ und für ein Inlay bereits zu krank, kommt eine Teilkrone zum Einsatz. Teilkronen werden meist im Seitenzahnbereich eingesetzt und bedecken im Gegensatz zu Vollkronen nur einen Teil des Zahnes. Das sind üblicherweise die Kaufläche sowie die Zahnzwischenbereiche, die am ehesten durch Karies gefährdet sind.

Krone auf Implantat

Fehlt ein einzelner Zahn, ist die Versorgung mit einem Implantat, auf das eine Krone befestigt wird, die ideale Lösung. Denn im Gegensatz zu einer Brücke müssen keine gesunden Nachbarzähne geschliffen werden. Da das Implantat fest mit dem Kieferknochen verwächst, besitzen Implantatkronen eine hohe Stabilität und lange Lebensdauer.

Die Materialien – ganz natürlich und langlebig

Ob Kronen, Veneers, Implantate oder Inlays. Ihre Lebensdauer hängt neben der Verarbeitungsqualität immer vom gewählten Material ab. Eingesetzt werden in der Zahnversorgung vor allem Gold, Nichtedelmetalle (NEM), Titan, Keramik und Kunststoffe. Den natürlichen Zähnen in Farbe und Transluzenz am ähnlichsten ist Zahnersatz aus Vollkeramik, die sich sowohl für Kronen als auch für Füllungen, Teilkronen, Brücken, Implantataufbauten und Veneers eignet.

Zirkon
Die erste Wahl bei Vollkeramik heißt Zirkon. Zahnersatz aus Zirkonoxid-Vollkeramik ist extrem belastbar und kann selbst für den Seitenzahnbereich eingesetzt werden. Auch bei größeren Brücken kommt es komplett ohne Metallunterkonstruktion aus. Zirkon ist 100 % bioverträglich und passt sich perfekt den natürlichen Zähnen an.

Gold
Am langlebigsten ist Zahnersatz aus Gold. Aus ästhetischen Gründen kommt Gold jedoch nur im seitlichen, nicht sichtbaren Mundbereich zum Einsatz. Da reines Gold zu weich ist für die Verwendung im Zahnersatz, wird es mit anderen Metallen, wie z. B. Platin, verschmolzen. Gold bietet eine hohe Passgenauigkeit, höchste Belastbarkeit und lässt sich mit hoher Präzision verarbeiten.