Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz

VERANSTALTUNGSTIPP, 08. Mai 2019

Sand im Getriebe

„Warum ächzt der Rücken, wenn die Zähne knirschen?! Wie wirkt sich der Verlust von Zahnhöhe auf Kopf und Wirbelsäule aus?“ Diese und viele weitere Fragen rund um das Thema „Zahnmedizin vs. Orthopädie“ möchten wir in unserer nächsten Fortbildung beantworten.

Mit seinen über 25 Jahren Berufserfahrung betreibt unser Referent Ralf Hergenröther, Dipl. Sportlehrer, Heilpraktiker, Physiotherapeut und Osteopath, nun seit dem Jahr 2000 sein eigenes Rehazentrum in Nürnberg. Er betreut als Physiotherapeut bzw. Konditionstrainer diverse Spitzensportler im In- und Ausland. Seit 15 Jahren arbeitet Herr Hergenröther eng mit Zahnärzten und Zahntechnikern zusammen.

Kursinhalt:

  • Ursachen einer primären CMD
  • Entscheidende mechanische Parameter der CMD aus therapeutischer Sicht
  • Die Wirbelsäule als Mannschaft, auf- vs. absteigende Ketten
  • Wie der Kiefer den Kopf / Atlas verdreht, die daraus resultierende Rotationskette und deren typische orthopädische Läsionen - Patientenbeispiele
  • Herddiagnostik / Kinesiologie

Ihnen werden einfache Tests an die Hand gegeben, um erkennen zu können, wann eine Zusammenarbeit mit einem Therapeuten zwingend notwendig ist.

  • praktisches Üben der Tests und Basisgriffe

Ablauf:

  • ca. 1,5 Std. praxisorientierte Theorie
  • ca. 2,5 Std. Patientenbehandlungen - Praxis & Fragen
  • Gerne können Sie nach Absprache mit Herrn May, Labor Lubberich, auch einen eigenen komplexen Patienten mitbringen!

Veranstaltungsort: Lubberich Dental-Labor

Datum: Mittwoch, 08. Mai 2019

Uhrzeit: 14.30 bis ca. 18.30 Uhr

Kostenbeitrag: 160,00 € für Zahnärzte, 120,- € für Physiotherapeuten & 100,00 € für Assistenz; Preise inkl. MwSt.

Für die Veranstaltung sind B6 Fortbildungspunkte bei der LZK beantragt. Sichern Sie sich einen Platz, klicken Sie HIER um sich anzumelden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl dieser Veranstaltung begrenzt ist und wir die Plätze nach Eingang der Anmeldungen berücksichtigen.

Anmeldeschluss ist der 30. April 2019

Wir bitten freundlich um Beachtung, dass ein Rücktritt von den Veranstaltungen nur bis zu diesem Termin möglich ist. Die entsprechende Mitteilung muss rechtzeitig schriftlich an das Lubberich Dental- Labor erfolgen. Danach ist eine Erstattung des Beitrages nicht mehr möglich, da wir selbst entsprechende Zahlungsverpflichtungen haben.

Für ihr leibliches Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen interessanten Nachmittag.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Lubberich- Team

Geschrieben von: Nicole WeinemErschienen am: 
15.04.2019

Ganzheitliche statt symptomatische Parodontitistherapie

Ein volles Haus bei Lubberich!

… war das Ergebnis eines Feedbackbogens unserer vorangegangenen Veranstaltungen. Zahnarzt und „Komplementärmediziner“ Dr. Rudolf Meierhöfer sollte her, so der Wunsch einiger Seminarteilnehmer anderer Veranstaltungen. Nach 40 Jahren seiner aktiven Praxistätigkeit, folgt Dr. Meierhöfer heute weiterhin seiner Berufung Menschen zu unterstützen, die im medizinischen Bereich Verantwortung für sich und andere übernehmen.

 

Welche Faktoren treten bei der PAR auf und wie können Behandler, Patient und die betroffenen Strukturen bei der Regeneration unterstützt werden? Die zentrale Botschaft des Tages: der Patient steht im Mittelpunkt. Für sich genommen, ist das keine neue Erkenntnis. Wie sich die individuelle Konstitution des Patienten (sein Ernährungszustand, die biochemischen Prozesse) auf seine PAR-Therapie auswirken kann, führte aber zu einem regen Austausch während des Vortrages.

Dr. Meierhöfer arbeitete praktisch orientiert anhand vieler Beispiele, Versuche und Vorführungen am "Patienten". Er wies ausführlich auf die Faktoren einer ganzheitlichen PAR-Therapie hin: PAR-Ursachen, Säure-Basen-Verhältnis, Einfluss der Blutwerte- Beurteilung der Laborwerte, Stoffwechsel, Möglichkeiten und Einfluss der Ernährung, alternative Medikation, Erhaltungsmaßnahmen für Hart- und Weichgewebe, Substitutionstherapie, u. a. Ein ausführliches Skript und ergänzende digitale Seminarunterlegen unterstützen nun die Teilnehmer bei der Umsetzung ihrer Erkenntnisse in den Alltag.

Weitere in Planung befindliche Veranstaltungen von Dr. Meierhöfer bei Lubberich:

Geschrieben von: Andreas MoserErschienen am: 
10.04.2019

Existenzgründer- und Praxisabgebertag für Zahnärzte

Einladung zum Seminar am 25.05.2019 in der Koblenzer Filiale der Deutschen Apotheker und Ärztebank, Poststraße 8 in 56068 Koblenz

Sie möchten klassische Fehler bei der Planung und Umsetzung einer Praxisübernahme bzw. –abgabe vermeiden? In diesem Seminar für Existenzgründer und Praxisabgeber erhalten Sie wertvolle Tipps zu Ihren relevanten Themen.

Lernen Sie Ihre Gestaltungsspielräume kennen und erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Informationstechnologie, die finanziellen, rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen.

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Seminar.

Datum: Samstag, 25.05.2019, von 10:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr
Ort: Filiale Koblenz, Poststraße 8, 56068 Koblenz

Bei einem gemeinsamen Imbiss in der Mittagspause haben Sie Gelegenheit zum Gedankenaustausch. Nähere Informationen zu den Inhalten und den Referenten finden Sie hier:

  • 10:00 – 10:10 Uhr: Begrüßung und Einleitung, Herr Koller, zweiter Vorsitzender der KZV Rheinland-Pfalz
  • 10:10 – 11:10 Uhr: Rechtsanwalt Dr. Karl-Heinz Schnieder, Maurice Wiesmaier, Lubberich Dental-Labor, Koblenz
    Was passiert in der Praxislandschaft? - Sind Investoren die Lösung?
  • 11:10 – 12:00 Uhr: PAVEAS Dental & KOMPAGNON communications, Koblenz, Manuel Potter
    • 1. Modernes Marketing für Praxen über Social Media
      Service für Patienten: Upselling und Infotainment
      Zusätzliche Umsätze durch überzeugende Nutzenkommunikation
    • 2. Employer-Branding / Recruiting
      Akquise von Fachpersonal durch Wandel zur Arbeitgebermarke
  • 12:00 – 12:45 Uhr: Mittagspause / Imbiss
  • 12:45 – 13:30 Uhr: Marco Kranz, ETL ADVIMED Koblenz
    WorkLifeBalance und Sicherheit – Möglichkeiten für Existenzgründer und Praxisabgeber
  • 13:30 – 14:00 Uhr: Gerhard Schäfer, apoBank Filiale Koblenz
    • 1. Die Praxisbörse der apoBank
    • 2. Investitions- und Kostenberatungsprogramm, Der tiefe Einblick in die wirtschaftliche Tragfähigkeit Ihrer Praxis

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist für Sie kostenlos. Gerne können Sie auch interessierte Kolleginnen und Kollegen mitbringen. Melden Sie sich einfach online an unter: www.apobank.de/seminare.

Wir freuen uns auf Sie!

Marco Kranz, ETL ADVIMED Koblenz
Stefan Paulus, PAVEAS Dental
Maurice Wiesmaier, Lubberich Dental-Labor
Marcel Salmikeit, apoBank Filiale Koblenz

Geschrieben von: Nicole WeinemErschienen am: 
08.04.2019

"Savoir Vivre" bei Lubberich

In Kooperation mit der HWK Koblenz haben zwei französische Zahntechnik-Azubis ein mehrtägiges Praktikum bei Lubberich absolviert. Euriell Bortolotti und Amandine Donzey, beides Auszubildende im dritten Lehrjahr, erhielten einen Einblick in die Arbeitsweise bei Lubberich. Es war interessant zu sehen, welche Unterschiede es doch in der Arbeitsweise zwischen französischen und deutschen Dentallaboren gibt und das trotz des gleichen Ausbildungsberufes. Außerdem sind in Frankreich laut Betreuungslehrer Thiry die Labore grundsätzlich deutlich kleiner als in Deutschland.

Amandine und Eurielle hatten viel Spaß in Koblenz und zeigten großes Interesse an digitalen Prozessen, wie sie bei Lubberich anzutreffen sind. Unser Dank gilt Frau Laudemann von der HWK Koblenz, die den Austausch organisiert hat. Um an die Erfahrungen der französischen Auszubildenden anzuknüpfen, soll der Austausch nun auch für Lubberich-Azubis organisiert werden.

Geschrieben von: Maurice WiesmaierErschienen am: 
08.04.2019

Implantatprothetik-Akademie ZT an der Charité in Berlin

Curriculäre Intensivseminare für Zahntechniker, gemeinsam zertifiziert von DGI e.V. und FZT e.V. Veranstaltet an der Charité Berlin

 

Der Start in die curriculären Intensivseminare der Implantatprothetik-Akademie ZT an der Charité in Berlin ist gelungen. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der DGI und der FZT.

Die Seminare für das Jahr 2019 sind mit 20 Teilnehmern voll ausgebucht und die Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland – von Nord nach Süd – und sogar aus Österreich. Und auch Theresa Kneip vom Lubberich Dental-Labor ist dabei.

Prof. Dr. Florian Beuer versprach bei der Begrüssung neben viel fachlicher Information vor allem eines: „Wir wollen vier Wochenenden lang viel Spass miteinander haben, das Zusammensein geniessen und viele interessante Diskussionen führen…“

Die Ausbildung ist ein praxisorientiertes Schulungskonzept. Die Teilnehmer partizipieren am Behandlungsablauf einer Implantatarbeit von A-Z; klinisch wie technisch. Neben den ausführlich dargestellten zahntechnischen Abläufen und der Aufarbeitung vielfältiger Indikationen, wird immer wieder die wichtige Schnittstelle zur Zahnmedizin – anhand eines Live-Patienten – gesucht.

 

Das Ausbildungs-Team besteht aus erfahrenen Zahntechnikern und Zahnärzten  – allesamt Dozenten der FZT und der DGI. Das Curriculum Implantatprothetik für Zahntechniker/innnen findet an der Charité in Berlin statt und steht unter der Leitung von Prof. Dr. Florian Beuer.

Geschrieben von: Maurice WiesmaierErschienen am: 
01.04.2019

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91RSS V 0.91
RSS 2.0RSS V 2.0