Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz Lubberich GmbH - Dentallabor - Schöne Zähne in Koblenz

Zur Zeit wird gefiltert nach: Nicole Weinem
Filter zurücksetzen

VERANSTALTUNGSTIPP, 27. März 2019

Lachgas-Sedierung – "Einsatz von Lachgas"

„Hurra, ich gehe zum Zahnarzt!“ – Die Realität sieht bekanntlich anders aus! Die meisten Patienten nehmen eine Zahnbehandlung als unangenehme Situation wahr, 60-80% der Bevölkerung geben ein Angstgefühl vor dem Zahnarztbesuch an. Um diese Situation zu entspannen, bietet sich der Einsatz von Lachgas an, dem ältesten aller dentalen Sedierungsverfahren.

Lachgas ist ein beruhigendes, angstreduzierendes und schmerzstillendes Gas, welches sehr gut verträglich ist und sowohl dem Patienten als auch dem Zahnarzt den Weg zu einer entspannten Behandlung ebnet.

Zum Thema „Einsatz von Lachgas“ referiert für sie das Medizintechnik-Unternehmen Baldus, Spezialist für medizinische Gase. Die Themenschwerpunkte sind: Schmerz und Angst in der Zahnmedizin, Sedierungsmöglichkeiten, Eigenschaften von Lachgas, Indikation – Kontraindikation, Patientenauswahl und Einsatzspektrum, Schmerzempfindung, rechtliche Aspekte, Wirtschaftlichkeitsberechnung, Vorteile für die Praxis, Selbsttest.

 

Achtung:

Der Einführungskurs ist der perfekte Start, um in die Thematik rund um die Lachgassedierung hinein zu schnuppern. Nehmen Sie sich einen Nachmittag Zeit und setzen Sie sich mit dieser Art der Sedierung auseinander. Anschließend können Sie mit der Teilnahme am Folgekurs die Zertifizierung für die Anwendung der Lachgassedierung erhalten.

Nach einem erfolgreichen Seminar zum Einsatz von Lachgas und bei Interesse, bieten wir am 13.04.2019 von 9.00 bis 17.30 Uhr die Möglichkeit zur entsprechenden Zertifizierung zum Einsatz von Lachgas in Ihrer Praxis.

Themenschwerpunkte sind dann Gerätekunde und Technik, technische Einweisung, Einsatz in der Praxis, Notfälle & lebensrettende Sofortmaßnahmen, Rollenspiel und Praxisanwendung, Marketing für die Praxis, Abschlussprüfung und Zertifikatsübergabe.


"Einsatz von Lachgas"

Veranstaltungsort: Lubberich Dental-Labor

Datum: Mittwoch, 27.03.2019

Uhrzeit: 15.00 bis 18.00 Uhr

Kostenbeitrag: 110,00 € inkl. MwSt.


Für die Veranstaltung sind A4 Fortbildungspunkte bei der LZK beantragt. Sichern Sie sich einen Platz, klicken Sie HIER um sich anzumelden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl dieser Veranstaltung begrenzt ist und wir die Plätze nach Eingang der Anmeldungen berücksichtigen.

Anmeldeschluss ist der 15. März 2019

Wir bitten freundlich um Beachtung, dass ein Rücktritt von den Veranstaltungen nur bis zu diesem Termin möglich ist. Die entsprechende Mitteilung muss rechtzeitig schriftlich an das Lubberich Dental- Labor erfolgen. Danach ist eine Erstattung des Beitrages nicht mehr möglich, da wir selbst entsprechende Zahlungsverpflichtungen haben.

Für ihr leibliches Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen interessanten Nachmittag.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Lubberich- Team

Geschrieben von: Nicole WeinemErschienen am: 
05.02.2019

VERANSTALTUNGSTIPP, 06. April 2019

Ganzheitliche statt symptomatische Parodontitistherapie

Ernährungsberatung, Laboruntersuchungen, orthomolekulare Medizin und komplementärmedizinische Verfahren

Parodontitis ist ein Entzündungsprozess, dessen Auswirkungen und Gewebszerstörungen in großem Maße von der Immunantwort des Erkrankten abhängen. Bedingt durch Fehlernährung in unserer Gesellschaft treten immer häufiger Mängel von parodontologisch notwendigen, orthomolekularen Substanzen auf. Die Ergebnisse der Mundgesundheitsstudie V zeigen, dass trotz Verringerung der schweren parodontalen Erkrankungen Parodontitis und die Folgeerkrankungen auf Grund des demographischen Wandels zunehmen werden.

 

Dr. Rudolf Meierhöfer, Zahnarzt und Referent bei europäischen, ärztlichen und zahnärztlichen Fortbildungsinstituten zum Thema Parodontitis, stellt  Möglichkeiten vor, die Erfolgsquote der klassischen Parodontalbehandlung durch individuelle Ernährungsberatung, Substitution fehlender Orthomolekularia, Aktivierung von Osteoblasten zusammen mit sinnvoller Labordiagnostik gezielt zu steigern.

Inhalte des Kurses werden sein:

  • Wechselwirkungen Parodontitis - Allgemeinerkrankungen, Gibt es gemeinsame Ursachen?
  • Ernährung oder Orthomolekulare Medizin?
    Mangel an Nährstoffen, Wechselwirkungen zu Medikamenten, etc.
  • Biochemische Beeinflussungen der Parodontitis durch:
    Ernährung, freie Radikale und Antioxidantien, Mineralien, etc.
  • Labormedizin bei Parodontitis in der Zahnarztpraxis
  • lokales Doxycyclin- Knochenmanagement zum Attachmentgewinn  
  • Ernährungsberatung bei Parodontitis in der Zahnarztpraxis
  • Optimierung der PA-Behandlungserfolge durch komplementärmedizinische Maßnahmen


Veranstaltungsort: Lubberich Dental-Labor

Datum: Samstag, 06.04.2019

Uhrzeit: 09.00 bis 18.00 Uhr

Kostenbeitrag: 220,00 € inkl. MwSt.


Für die Veranstaltung sind A8 Fortbildungspunkte bei der LZK beantragt. Sichern Sie sich einen Platz, klicken Sie HIER um sich anzumelden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl dieser Veranstaltung begrenzt ist und wir die Plätze nach Eingang der Anmeldungen berücksichtigen.

Anmeldeschluss ist der 22. März 2019

Wir bitten freundlich um Beachtung, dass ein Rücktritt von den Veranstaltungen nur bis zu diesem Termin möglich ist. Die entsprechende Mitteilung muss rechtzeitig schriftlich an das Lubberich Dental- Labor erfolgen. Danach ist eine Erstattung des Beitrages nicht mehr möglich, da wir selbst entsprechende Zahlungsverpflichtungen haben.

Für ihr leibliches Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen interessanten Tag.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Lubberich- Team

Geschrieben von: Nicole WeinemErschienen am: 
30.01.2019

VERANSTALTUNGSTIPP, 10. April 2019

Was kommt danach? - Sind Investoren die Lösung?

Das Veranstaltungshighlight für Ein- und Aussteiger gleichermaßen

Junge Zahnärzte sind häufig auf der Suche nach attraktiven Möglichkeiten der Praxisführung und Alternativen zur eigenen Selbständigkeit. Reifere Zahnärzte sind häufig auf der Suche nach Veräußerungsmöglichkeiten ihrer Praxis und einem eleganten Übergang aus dem Beruf in einen sanfteren Arbeitsalltag. Investoren suchen nach umsatzstarken Zahnarztpraxen als Renditeobjekte (hierzu ein Bericht in der Mediathek der ARD, Plusminus, 25.10.2018)

"Generation Y" und "best ager", was passiert in der Praxislandschaft? (hierzu mehr auf Youtube, Quintessenz TV, Rechtsanwalt Dr. Schnieder)

 

Rechtsanwalt Dr. Karl-Heinz Schnieder, Fachanwalt für Medizinrecht und Mediator, kwm Rechtsanwälte, Münster, ist seit gefühlten 20 Jahren aktiv für Praxen im Veränderungsprozess und kennt die Thematik aus Investoren- und aus Praxisabgebersicht.

Herzlich lädt Lubberich ein zu einem Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde. Im Austausch möchten wir gemeinsam verschiedenen Möglichkeiten und Lösungen begegnen.

Um Ihrer persönlichen Thematik gerecht zu werden, können sie gerne bereits im Vorfeld mit Ihrer Anmeldung Ihre Fragen einreichen. Diese werden am Veranstaltungstag gerne (auch anonym) diskutiert. Herr Dr. Schnieder steht darüber hinaus auch für Individualgespräche zur Verfügung. Sehr gerne können sie zur Veranstaltung auch Ihren Steuerberater einladen.

Über den Veranstaltungstag hinaus sind lead-user-Treffen im engen Austausch mit Experten angestrebt.

Veranstaltungsort: Lubberich Dental-Labor
Datum: Mittwoch, 10.04.2019
Uhrzeit: 17.00 bis 20.00 Uhr
Kostenbeitrag: 190,00 € inkl. MwSt.

Für die Veranstaltung sind Fortbildungspunkte bei der LZK beantragt. Sichern Sie sich einen Platz, klicken Sie HIER um sich anzumelden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl dieser Veranstaltung begrenzt ist und wir die Plätze nach Eingang der Anmeldungen berücksichtigen.

Anmeldeschluss ist der 22. März 2019

Wir bitten freundlich um Beachtung, dass ein Rücktritt von den Veranstaltungen nur bis zu diesem Termin möglich ist. Die entsprechende Mitteilung muss rechtzeitig schriftlich an das Lubberich Dental- Labor erfolgen. Danach ist eine Erstattung des Beitrages nicht mehr möglich, da wir selbst entsprechende Zahlungsverpflichtungen haben.

Für ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen interessanten Abend.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Lubberich- Team

Geschrieben von: Nicole WeinemErschienen am: 
24.01.2019

Ausgezeichnet!

Wir gratulieren Katharina Welling zum erfolgreich absolvierten Studium

 

In diesem Jahr absolvierte Katharina Welling nach einem 28-monatigen dualen Studium erfolgreich ihren Abschluss als eine der besten 20 in Deutschland. Thema ihrer Bachelorarbeit war die „Entwicklung einer Messapparatur zur Evaluation der Genauigkeit von Lateralscans zur Kieferrelationsbestimmung“. Am 30. Oktober lud die PraxisHochschule im Herzen von Köln zur Verabschiedung der Studierenden und der Zeugnisübergabe ein.

Neben der klassischen Ausbildung zum Zahntechnikermeister bietet die PraxisHochschule eine neue Möglichkeit der Weiterbildung, die auf akademischem Niveau die traditionelle, handwerkliche Fertigung von Zahnersatz mit modernen, computergestützten Planungs- und Fertigungsmethoden kombiniert. Dabei spezialisiert der international anerkannte "Bachelor of Sience der Digitalen Dentalen Technologie" die Absolventen in den Bereichen CAD/CAM, F&E, Produktion und Qualitätsmanagement und bildet somit einen neuen Baustein in der Qualifizierung in der immer digitaler werdenden Zahntechnik.

Die IT-gestützten Fertigungsverfahren bilden neue Grundlagen in der Qualitätssicherung und neue Arbeitsabläufe, welche sich als wichtige Bestandteile in der immer digitaler werdenden Zahntechnik darstellen. Außerdem bieten sie dem Betrieb einen klaren Vorteil zum Wettbewerb.  

Das Studium erfolgte in einer praxisintegrierten Variante, in der im Schnitt drei Wochen eines Monats bei einem Praxispartner gearbeitet wird und eine Woche Präsenzphasen durch die Uni organisiert werden. Dieses System zeigt den Studenten in den verschiedensten Bereichen einen erweiterten Einblick, welcher sonst oft nicht erreicht werden kann.

Lubberich ist stolz, als Praxispartner mit Katharina Welling durch das Studium gegangen zu sein, gratuliert herzlich zum erfolgreich absolvierten Abschluss und wünscht Ihr viel Erfolg auf Ihrem weiteren beruflichen Weg.

Geschrieben von: Nicole WeinemErschienen am: 
19.12.2018

VERANSTALTUNGSTIPP, 19. Januar 2019

Kommunikation - Professionelle Basiskompetenz

 

„Gedacht heißt nicht immer gesagt. Gesagt heißt nicht immer richtig gehört.

Gehört heißt nicht immer richtig verstanden. Verstanden heißt nicht immer einverstanden.

Einverstanden heißt nicht immer angewendet. Angewendet heißt noch lange nicht beibehalten.“

Zu komplex? Unser tägliches Miteinander ist komplex. Darum kommt der Kommunikation eine besondere Bedeutung zu. Kommunikation nennt man ein Beziehungsgeschehen zwischen Menschen, das auf Verständnis abzielt. Viele offenbaren in ihrem beruflichen Alltag erhebliche Kommunikationsdefizite. Es mangelt ihnen dabei an Authentizität, Sicherheit und Selbstbewusstsein. Sie müssen jedoch tagtäglich gekonnt und zielorientiert mit ihren Teampartnern, Mitarbeitern, der Industrie und natürlich auch mit Patienten kommunizieren.

Referent Ralf Suckert, Ex-Verleger, Publizist und Dentalblogger und ein Profi in Sachen Kommunikation möchte Ihnen die Strukturen einer effektiven Kommunikation vorstellen. Sie werden lernen wie Kommunikation funktioniert, wie man geschickt berät und wie man Konfliktsituationen erkennt und gekonnt deeskaliert.

Seminar-Inhalt:

  • Wie funktioniert Kommunikation
  • Formen der Kommunikation und wie kommuniziere ich selbst
  • Wie schafft man Vertrauen
  • Wie wird Fachkompetenz dezent vermittelt
  • Nonverbale Kommunikation
  • Wie stellt man gekonnt Fragen und die Kunst des aktiven Zuhörens
  • Beraten oder verkaufen
  • Wie meistert man kritische Gesprächssituationen
  • Die Phasen eines Patientengesprächs

In die Themen sind zum Teil praktische Übungen integriert.

Veranstaltungsort: Lubberich Dental-Labor

Datum: Samstag, 19.01.2019

Uhrzeit: 10.00 bis 16.00 Uhr

Kostenbeitrag: 250,00 € inkl. MwSt.

Für die Veranstaltung sind Fortbildungspunkte bei der LZK beantragt. Sichern Sie sich einen Platz, klicken Sie HIER um sich anzumelden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl dieser Veranstaltung begrenzt ist und wir die Plätze nach Eingang der Anmeldungen berücksichtigen.

Anmeldeschluss ist der 04. Januar 2019

Wir bitten freundlich um Beachtung, dass ein Rücktritt von den Veranstaltungen nur bis zu diesem Termin möglich ist. Die entsprechende Mitteilung muss rechtzeitig schriftlich an das Lubberich Dental- Labor erfolgen. Danach ist eine Erstattung des Beitrages nicht mehr möglich, da wir selbst entsprechende Zahlungsverpflichtungen haben.

Für ihr leibliches Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen interessanten Tag.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Lubberich- Team

Geschrieben von: Nicole WeinemErschienen am: 
12.11.2018

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91RSS V 0.91
RSS 2.0RSS V 2.0